Gemeinde Wilhelmsthal Gemeinde Wilhelmsthal Gemeinde Wilhelmsthal Gemeinde Wilhelmsthal Gemeinde Wilhelmsthal Gemeinde Wilhelmsthal
Sie befinden sich hier: Navigationslinks überspringenStartseite > Informationen
Aktuelle Informationen der Verwaltung

  • Freistaat unterstützt strukturschwache Kommunen mit rund 145 Millionen Euro
    Die Gemeinde Wilhelmsthal erhält aus dem Fördertopf 400.000 Euro

    Der Bayerische Staatsminister für Finanzen Dr. Markus Söder überreichte Bürgermeisterin Susanne Grebner im Rahmen einer Feierstunde am 28. November 2016 in Nürnberg einen Bescheid über die Gewährung einer Stabilisierungshilfe in Höhe von 400.000 Euro.

    Wie auf dem ersten Bild zu sehen ist, das Bürgermeisterin Susanne Grebner zusammen mit Finanzminister Markus Söder und Finanzstaatssekretär Albert Füracker zeigt, nahm unsere Bürgermeisterin dieses vorweihnachtliche Geschenk freudestrahlend entgegen. Die staatliche Finanzhilfe soll für Investitionsmaßnahmen und zum Schuldenabbau im laufenden und im kommenden Haushaltsjahr 2017 verwendet werden.

    Der Finanzminister ließ bei der Übergabe der Bescheide verlauten, dass Stabilisierungshilfen an strukturschwache Kommunen mit rückläufiger Bevölkerungsentwicklung vergeben werden, die unverschuldet in eine finanzielle Notlage geraten sind und sich um die Konsolidierung ihrer Haushalte bemühen. Die Stabilisierungshilfen sollen nach den Worten des Ministers besonders strukturschwache Kommunen bei der Konsolidierung ihrer Haushalte unterstützen und Handlungsspielräume für die Bestreitung dringlich investiver Ausgaben eröffnen.

    Nach Oberfranken flossen insgesamt 66 Millionen Euro. Nutznießer der staatlichen Stabilisierungshilfen waren neben der Gemeinde Wilhelmsthal auch andere Städte und Gemeinden unseres Landkreises. Das zweite Bild zeigt Susanne Grebner im Kreise ihrer Bürgermeisterkolleginnen und Bürgermeisterkollegen aus dem Landkreis Kronach, die wie sie einen Förderbescheid mit nach Hause nehmen konnten.

  • Schalter für schnelles Internet in der Gemeinde Wilhelmsthal umgelegt

    Die neuen schnellen Internet-Anschlüsse sind da. Ab sofort können rund 850 Haushalte in der Gemeinde Wilhelmsthal mit bis zu 50 MBit/s im Netz surfen. Nun legte Bürgermeisterin Susanne Grebner den Schalter um und gab damit den symbolischen Startschuss.

    Weiter zum Bericht

    Karten des aktuellen Ausbaugebietes:

    Gesamte Gemeinde

    Gifting

    Hesselbach

    Lahm

    Steinberg

    Wilhelmsthal Nord

    Wilhelmsthal Süd

  • Anmeldung von Wildschäden

    Wie kann ein Wildschaden geltend gemacht werden?
    Rechtliche Grundlagen

    Die rechtliche Grundlage der Wildschadensersatzregelung bilden das Bundesjagdgesetz (BJagdG), das Bayerische Jagdgesetz (BayJG), die Ausführungsverordnung zum Bayerischen Jagdgesetz (AVBayJG) und das Bürgerliche Gesetzbuch. Ersatz-fähiger Wildschaden im Sinne der Jagdgesetze ist nur ein Schaden, der an einem bejagbaren Grundstück und seinen ungetrennten Erzeugnissen und den getrennten Erzeugnissen bis zum Zeitpunkt ihrer Ernte entsteht und von Schalenwild(Wisente, Elch-, Rot-, Dam-, Sika-, Reh-, Gams-, Stein-, Muffel- und Schwarzwild), Wildkanin-chen oder Fasanen verursacht worden ist. Für die Schädigung anderer Sachen durch Wild sehen die Jagdgesetze ebenso wenig Wildschadensersatz vor wie für die Schä-digung durch anderes Haar- oder Federwild. Für Schäden an nicht bejagbaren Flächen - so genannten befriedeten Bezirken (z.B. an Gebäude anschließende Hausgärten mit Umfriedung) - besteht ebenfalls keine Entschädigungspflicht. Durch Zäune geschützte forstliche Kulturen zählen nicht zu den befriedeten Bezirken! Sie sind regulär bejagbar und Wildschäden sind dort demnach ersatzpflichtig. Vertraglich, also z.B. im Jagdpachtvertrag, kann der ersatzfähige Wildschaden auch beliebig erweitert oder verkürzt werden.

    Weitere Erläuterung zur Vorgehensweise bei Wildschäden

    Formular zur Anmeldung von Wildschäden

  • Neues Bundesmeldegesetz tritt am 01.11.2015 in Kraft

    Zum 1. November 2015 tritt das neue Bundesmeldegesetz in Kraft. Das Gesetz regelt künftig u. a. die Art und Weise der Datenspeicherung, die Meldepflichten und ebenso die Melderegisterauskünfte oder die Datenübermittlung zwischen öffentlichen Stellen.

    Mit dem neuen Bundesmeldegesetz wird auch die Wohnungsgeberbestätigung wieder eingeführt. Der Wohnungsgeber unterliegt somit bei Meldevorgängen der Mitwirkungspflicht nach § 19 Bundesmeldegesetz. Die neue Regelung soll Scheinanmeldungen verhindern.

    Aktuell muss das Beziehen einer neuen Wohnung bei der Meldebehörde innerhalb von einer Woche nach dem erfolgten Einzug gemeldet werden. Ab dem 01.11.2015 werden der meldepflichtigen Person zwei Wochen für die Anmeldung des Wohnsitzes eingeräumt. Im Zusammenhang mit der Anmeldung eines Wohnsitzes hat die meldepflichtige Person dann u. a. die Wohnungsgeberbestätigung vorzulegen. Die Vorlage des Mietvertrages ist hierfür NICHT ausreichend.

    Somit muss ab dem 01.11.2015 der Wohnungsgeber der meldepflichtigen Person die Wohnungsgeberbestätigung innerhalb von zwei Wochen nach dem erfolgten Einzug aushändigen, damit dieser seiner gesetzlichen Verpflichtung nachkommen kann.

    Sollte die meldepflichtige Person in sein Eigenheim ziehen, so ist in diesen Fällen im Einwohnermeldeamt beim Anmeldevorgang eine Selbsterklärung abzugeben.

    Entsprechende Muster-Formulere finden Sie nachfolgend:

    Selbsterklärung Eigentümer
    Wohnungsgeberbestätigung


Termine
Samstag, 21. Oktober 2017
SK Effelter
Weinfest
Samstag, 21. Oktober 2017
Musikverein Hesselbach
Weinfest
Freitag, 27. Oktober 2017
Frankensima
Kabarett
Sonntag, 29. Oktober 2017
Fotofreunde Steinberg
Fotobörse
Alle Termine
Aktuelle Infos
Resolution zur Stromtrasse im Landkreis Kronach
weiter
Aktuelles zum Gemeindeentwicklungskonzept
weiter
Gemeinde erhält 400.000 Euro Stabilisierungshilfe
weiter
Anmeldung von Wildschäden
weiter
Neues Bundesmeldegesetz in Kraft, Neuerungen für Mieter und Vermieter
weiter
Onlinebeantragung von Führungszeugnissen und Auskünften aus dem Gewerbezentralregister
weiter
Downloads
Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!

Powered by ASP.NET 2.0